Springe zum Inhalt

Die Online-Anmeldung für den 5. Harztor-Lauf ist ja schon vor einiger Zeit angelaufen. Während der Anmeldung kann man wählen, wie man die Startgebühr zahlen möchte. Hier wird es kurzfristig eine kleine Änderung geben müssen.

Wegen einer Richtlinie der Europäischen Kommission, die wir ab dem 13. Januar 2018 umsetzen müssen, ist es uns als Verein nicht mehr möglich, die Zahlungsart Kreditkarte weiter anzubieten. Deshalb kann diese Zahlungsart durch Euch letztmalig am 12. Januar 2018 gewählt werden. Danach sind nur noch Paypal bzw. Überweisung möglich.

Wer sich also anmelden und seine Kreditkarte zum Einsatz bringen möchte, möge sich bitte beeilen. Vielen Dank für Euer Verständnis!

2

Bald ist es Dezember und auch wir wollen in diesem Jahr einen kleinen Weihnachtskalender anbieten. Das Ganze wird auf unserer Facebook-Seite und bei Instagram stattfinden.

Ab dem 1. Dezember findet Ihr jeden Tag ab 8.00 Uhr ein Bild rund um den Harztor-Lauf. So wollen wir Euch in den Tagen vor Weihnachten begleiten und Euch erinnern sowie informieren.

An den vier Adventssonntagen wird es dann bei Facebook spannend: dann könnt Ihr an vier Gewinnspielen teilnehmen und Euch freie Startplätze für den 5. Harztor-Lauf am 22. April 2018 sichern. Alle Informationen dazu findet Ihr auf unserer Facebook-Seite.

www.facebook.com/harztorlauf
www.instagram.com/harztorlauf.de

Am Freitag dieser Woche findet die diesjährige Hauptversammlung des Vereins "Harztor-Lauf" e.V. statt. Die Mitglieder treffen sich in Woffleben im "Jägerhof". Neben dem Jahresabschluss für das Jahr 2016 inklusive Rechenschafts- und Finanzbericht gibt es eine Würdigung des Ehrenamtes für unsere Mitglieder. Weiterhin geht es um eine Satzungsänderung.

Außerdem werden wir später bei leckerem Essen zusammensitzen und uns über vergangene, aber auch über den kommenden "5. Harztor-Lauf" am 22. April 2018 austauschen. Alle Mitglieder sind persönlich, schriftlich und rechtzeitig eingeladen worden.

Gestern trafen sich auf Einladung von Harztor-Bürgermeister Stephan Klante Vertreterinnen und Vertreter von Laufveranstaltungen aus der Region Südharz-Kyffhäuser zu einem ersten Erfahrungsaustausch. Ziel war es dabei, Möglichkeiten einer gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit auszuloten. Und die gibt es in der Tat.

Treffen der Vertreterinnen und Vertreter der Laufveranstaltungen in der Region Südharz-Kyffhäuser

Dass dabei die Geografie länderübergreifend ist, erwies sich eher als Glücksfall denn als Hindernis. Gerade die natürlichen Voraussetzungen in Südharz und Kyffhäuser machen den besonderen Reiz der Laufveranstaltungen hier aus. Sei es bei schon längst etablierten Veranstaltungen wie dem Albert-Kuntz-Lauf und dem Kyffhäuser Berglauf oder bei noch jungen Läufen wie dem Stolberger Schloss-Lauf und auch dem Harztor-Lauf - es geht durch die wunderschöne Landschaft dieser Region.

Als erster Schritt sollen die jeweiligen Läufe auf den Webseiten verlinkt werden. Eine entsprechende Seite hier haben wir schon eingerichtet. Damit stärkt man auf diesem einfachen Weg das Netzwerk und die Reichweite im digitalen Bereich. Auch soll ein gemeinsamer Flyer entstehen, mit dem alle Läufe der Region gemeinsam beworben werden können. Schließlich wurden regelmäßige Treffen und Erfahrungsaustausche angeregt.

Wir als Verein freuen uns auf eine gute und fruchtbringende Zusammenarbeit zum gegenseitigen Vorteil. Damit gelingt uns ein weiterer Schritt, um unsere Region zu bereichern.

Foto: © Dirk Daniel (Harztor-Lauf e.V.)

Der ICAN Nordhausen Germany wird nach seiner Premiere im Jahr 2013 nun am 19. und 20. August 2017 bereits zum fünften Mal ausgerichtet. Gemeldet haben bereits jetzt fast 300 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Scheunenhof-Triathlons am Samstag dürften daher über 600 Triathletinnen und Triathleten im Südharz begrüßt werden.

Christian Kramer, Foto: Michael Rauschendorfer

Das Rennen um den Sieg zum "kleinen Jubiläum" wird wohl spannend wie nie zuvor. Vorjahressieger und Streckenrekordhalter Simon Schwarz (München) ist erneut am Start, wird in Person von Christian Kramer (Leipzig) allerdings durch den erfolgreichsten Profi-Triathlet im ostdeutschen Raum herausgefordert. Neben Schwarz und Kramer sind auch der Leipziger Marcus Wöllner vom mitteldeutschen Pro Triathlon Team sowie Sebastian Guhr (Dresden), Sieger des diesjährigen Schlosstriathlons in Moritzburg, für eine Überraschung gut. Lokalmatador Peter Seidel, Halter der Thüringer Langdistanzbestzeit, kämpft drei Wochen vor seinem Start beim Ironman Wales zudem beim kürzeren ICAN64 um den Sieg.

Jenny Schulz, Foto: privat

Bei den Damen läuft alles auf ein Duell zwischen Vorjahressiegern Katja Konschak aus Nordhausen (letztjährige Vize-Europameisterin, Deutsche Meisterin und Mitglied in unserem Verein) und der Frankfurterin Jenny Schulz (Europameisterin im Duathlon auf der Langdistanz 2014) hinaus. Start des ICAN-Rennens ist am Sonntag um 8:00 Uhr, Ziel für die Athleten ist wieder das Nordhäuser Theater. Neben der Mitteldistanz wird mit dem ICAN64 erneut auch eine kürzere Streckenlänge am Sonntag angeboten.

Den Zeitplan findet Ihr übrigens hier:

www.icantriathlonnordhausen.com/zeitplan/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen