Springe zum Inhalt

Eigentlich gehören sie ja zu unserem Streckenteam, aber wenn Not am Mann (oder wie in diesem Fall an der Brücke) ist, dann sind sie auch unser schnelles Reparaturteam. Diesmal waren noch ein paar fachliche Handgriffe an der kleinen Berebrücke nötig, und Heinz und Andreas haben diese Arbeit mit Bravour erledigt.

Das Geländer der kleinen Brücke ist dank Werkzeug, Material und etwas Improvisationstalent nun deutlich stabiler als vorher und die Laufteilnehmer am Halbmarathon können diese Stelle dann sicher passieren. Vielen Dank den beiden fleißigen Helfern.

Fotos: Andreas Ehrhardt

Abfahrt in Niedersachswerfen

Die Vorbereitungen für den 6. Harztor-Lauf laufen auf Hochtouren. Dank des hervorragenden Wetters konnte unser Strecken-Team heute die Halbmarathon-Strecke in Augenschein nehmen und etwaige Behinderungen oder die eine oder andere Stolperfalle aus dem Weg räumen.

Einweisung der FFW in Sophienhof

Zunächst mit der Harzer Schmalspurbahn und dann weiter mit dem Mountainbike ging es von Sophienhof aus durch den Nonnenforst, am Rabensteiner Stollen vorbei bis hinauf auf den Rabenkopf. Unterwegs wurden die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Sophienhof in die Abläufe des Startbereiches eingewiesen und im unübersichtlichen Gelände des Rabenkopfes konnten weitere Ordner instruiert werden.

Säge raus!

Zufällig begegnete unseren Streckenverantwortlichen auf dem Sandlünz der Revierförster des Thüringer Forstes, Herr Arndt, und so konnte man sich direkt für die tolle Unterstützung bei der Beräumung der Strecke bedanken. Noch bis vor wenigen Tagen hatten etliche umgestürzte Fichten die Passage verbaut, aber dank der unermüdlichen Fleißarbeit des Thüringer Forstes konnte die Strecke wieder gängig gemacht werden.

Wir machen den Weg frei

Nun heißt es: Daumen drücken, dass die waldige Strecke von weiteren Wetterkapriolen verschont bleibt - dann steht unserem schönen Lauf nichts mehr im Wege!

Der Wald wird gefegt

Für das teilnehmerstärkste Team haben wir einen Wanderpokal ausgelobt. In den letzten beiden Jahren ging dieser jeweils an die Caritas in Nordhausen, die sich im Projekt "FRAUEN-lauf[en] gegen Gewalt" ganz stark gemacht haben. Da der Pokal in diesem Jahr neu vergeben wird, haben unsere Mitglieder Ina und Lena Landgraf den Pokal gestern bei der Caritas abgeholt.

Ina und Lena Landgraf (Harztor-Lauf e.V.), Susanne Ritscher (Humboldt-Gymnasium), Steffi Mayer (Caritas), Diana Skyba (Hochschule Nordhausen), Fadila Gasmi (Schrankenlos e.V.), Kathrin Meinert (Caritas), von links nach rechts
© Ina Landgraf, Harztor-Lauf e.V.

Unterstützt wurde die Caritas im letzten Jahr unter dem Motto "GewaltFREI LEBEN" u.a. vom Schrankenlos e.V., von der Hochschule Nordhausen, dem Humboldt-Gymnasium, der Regelschule Ellrich, der Domgemeinde Nordhausen, natürlich den Caritas Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und vielen anderen Unterstützern.

Gelingt es der Caritas in diesem Jahr wieder das stärkste Team zu stellen und damit dauerhaft den Pokal zu erobern? Am . Mai 2019 zum 6. Harztor-Lauf werden wir es sehen.

Heute treffen sich die Mitglieder des Vereins Harztor-Lauf e.V. zur ersten Mitgliederversammlung in diesem Jahr. Es gibt Einiges zu besprechen, denn der 6. Harztor-Lauf am 5. Mai 2019 ist nicht mehr lang hin. Der Vorstand hat schon eine gute Vorarbeit geleistet, über die heute berichtet wird. So ist das Design der diesjährigen Medaillen fertig und sie können in Produktion gehen.

Auch Läuferbeutel und Zugaben sind schon auf einem guten Weg. Schließlich gibt es auch Neuigkeiten in Sachen VIP zum 6. Harztor-Lauf. Dazu wird es auch in diesem Jahr eine Pressekonferenz geben, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

1

Mit Bestürzung haben wir, die Mitglieder des Vereins Harztor-Lauf e.V., die Nachricht aufgenommen, dass unsere langjährige Vereinskollegin Jennifer Pohl in der Nacht zum Montag plötzlich verstorben ist. Jennifer war eine wichtige Stütze im Verein und dank ihrer aufgeschlossenen, freundlichen und offenen Art bei allen sehr beliebt.
Wir haben ihr viel zu verdanken und behalten sie deshalb und als Mensch in bester Erinnerung. Ihrer Familie und Angehörigen wünschen wir in dieser schweren Zeit viel Kraft.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen