Springe zum Inhalt

4. Halbmarathon der TEAG

Der "5. Harztor-Lauf" 2018 ist sicherlich wieder etwas ganz Besonderes angesichts des Angebotes eines wunderschönen, aber auch fordernden Halbmarathons. Ambitionierte Athleten können sich auf eine landschaftlich äußerst reizvolle, technisch aber sehr anspruchsvolle Laufstrecke freuen. Während der Ziegenwirt in Sophienhof zum jährlichen "Lämmerfest" lädt, werdet ihr nach Transfer mit den kostenlosen Shuttle-Bussen im Startbereich der "Ziegenalm" Aufstellung nehmen. Nach erfolgtem Startschuss wendet ihr euch gen "Nonnenforst" und folgt bis zur B81 gut befestigten Waldwegen. Lediglich im Nonnenforst selbst erwartet euch eine enge Bachüberquerung, an der man besonders behutsam vorgehen sollte.

Nach Querung der B81 verläuft Strecke des 4. Halbmarathons der TEAG entlang der Gleise der "Harzer Schmalspurbahn" bis zum Erlebnisbergwerk "Rabensteiner Stollen" am "Netzkater". Was nun folgt, sind etwa 210 Höhenmeter, die sich auf einer Distanz von gerade einmal 2km verteilen. Der Lauf, der nach bisher zurückgelegten 7,5 Kilometer eher harmlos erschien, entwickelt sich zu einer echten Herausforderung. Die Verpflegungsstelle wird euch mit Getränken und Energie versorgen. Vom "Dreitälerblick" geht es am "Rabenkopf" vorbei auf dem Höhenzug bis zur Wegespinne unterhalb des "Poppenturmes". An einem weiteren Verpflegungspunkt könnt ihr euch erfrischen und den Abstieg bis zum Ilfelder Sportplatz antreten. Der Lauf durch den Gebirgszug beinhaltet einen etwa 500 m langen Trail. Beachtet bitte, dass hier nicht überholt werden kann!

In Ilfeld vereinigt sich euer Läuferstrom mit den Startern des 8km-Lauf der WBG Südharz. Gemeinsam setzt ihr den Lauf bis nach Niedersachswerfen fort. Viel Erfolg, viel Spaß und gutes Gelingen!

voraussichtliche Startzeit: 13.00 Uhr
Startgebühr ab 18 Jahre 15,- €, geführte Hunde 7,50 € zusätzlich zum Besitzer

Abfahrt Bus (nur für Läufer): 12.00 Uhr, Belehrung erfolgt im Bus

Streckenrekord: 2017, Ulrich Konschak, 1:23:49,8

zur Anmeldung

21km

2 Gedanken zu „4. Halbmarathon der TEAG

  1. Hubert Pohl

    Super Sache dass man bei Euch mit Hund laufen darf. Muss man für seinem Hund extra eine Startgebühr zahlen oder zahlt nur der jeweilige Läufer? Da Hunde allgemein nicht aus Flaschen trinken, solltet Ihr an den Verpflegungspunkten ein paar mit Wasser gefüllte napfartige Gefäße bereitstellen.
    Keep on running

    Antworten
    1. Dirk

      Hallo Hubert,
      vielen Dank für Dein Interesse an unserem Lauf! 🙂
      Bei Hunden gilt: doppelte Beine - kleiner Preis. Das bedeutet, dass Hunde einfach als Kinder angemeldet werden.
      Zitat von unserer Anmeldeseite:
      "Für Läufer*innen mit Hund ist zu beachten: das Tier wird mit seinem Namen als Vornamen und mit dem Nachnamen der jeweiligen Sportler angemeldet. In das Feld "Verein" bitte als Notiz "Hund" mit eintragen, damit wir Bescheid wissen."
      Die Idee mit den Wassernäpfen für die Hunde nehmen wir mit auf. Ansonsten gilt natürlich alles, was in dem entsprechenden Beitrag geschrieben ist.
      http://harztorlauf.de/2016/12/laufende-hunde/
      Wir freuen uns auf Euch!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen