Springe zum Inhalt

Am vergangenen Freitag trafen sich Organisatoren und Teilnehmer des "2. Harztor-Laufes" mit Unterstützern und Helfern auf dem Grillplatz im Ortsteil Ilfeld. Eingeladen hatte der Bürgerservice Harztor, und 55 Leute folgten der Einladung. Nach einleitenden Dankesworten von Bürgermeister Stephan Klante und Organisator Wolfgang Heber erzählte Joachim Jauer vom Harzklub Zweigverein Ilfeld-Wiegersdorf e.V. etwas über die Geschichte des Grillplatzes.

Helfergrillen, Fleischerei Polle

Bei Getränken und Leckereien vom Grill nahm der Abend seinen Lauf. Es gab viele Gespräche über den vergangenen "Harztor-Lauf". Fotos wurden gezeigt und Filme vorgeführt. Aber es wurde natürlich auch schon vom nächsten Jahr und der dritten Auflage des Laufes gesprochen. Viele Ideen wurden ausgetauscht, wie man den Laufevent noch besser gestalten und durchführen könnte.

Helfergrillen, Gespräche

Einig war man sich aber in einem Punkt: der "Harztor-Lauf" war eine großartige Sache und hat die Gemeinde Harztor nicht nur in sportlicher Hinsicht überregional bekannter gemacht. Und das soll auch im nächsten Jahr wieder so werden.

Ein abschließender Dank geht auch an die Fleischerei Polle aus Nordhausen für die tolle Verpflegung.

http://www.harzklub.de/zweigvereine/ilfeldw.html

Fotos: © Bürgerservice Harztor

Es kann am Sonntag noch nachgemeldet werden, doch schon jetzt rechnen die Organisatoren des „2. Harztor-Laufes“ am 19. April 2015 mit mehr als der doppelten Teilnehmerzahl als 2014. Dies verlangt eine Menge Vorarbeit in Sachen Organisation und Logistik, und es braucht auch finanzielle Unterstützung.

Diese bekommt das Organisationsteam auch in diesem Jahr von der Wohnungsbaugenossenschaft eG Südharz in Nordhausen, die auch eine Zweigstelle in Harztor betreibt. Nach einer Anfrage kam die Entscheidung sehr schnell: ja, wir möchten den „2. Harztor-Lauf“ unterstützen.

Und diese Unterstützung kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Kurzerhand übernahm die Wohnungsbaugenossenschaft eG Südharz die Patenschaft für den anspruchsvollsten aller angebotenen Läufe. Der „Halbmarathon der WBG Südharz“ war dazu von Beginn an der Lauf mit den meisten Anmeldungen. Über 100 Läufer werden sich auf die mehr als 21 Kilometer von Sophienhof über Ilfeld bis nach Niedersachswerfen begeben.

Der Start wird am Sonntag um 13.00 Uhr erfolgen. Passend dazu wurde Anfang der Woche ein Startbanner übergeben, welches die finanzkräftige Unterstützung durch die WBG Südharz unterstreicht. Auch die Startnummern – beginnend mit der 21 – zeigen das Logo.

Natürlich werden es sich die Vertreter der WBG Südharz am Sonntag nicht nehmen lassen, auch die Siegerehrung für die erfolgreichsten Teilnehmer am Halbmarathon vorzunehmen.

Von links: Wolfgang Heber (Org-Team Harztor-Lauf), Jennifer Pohl  (Bürgerservice Harztor) und Sven Dörmann (Vorstandsmitglieder der WBG Südharz). Foto: WBG Südharz
Von links: Wolfgang Heber (Org-Team Harztor-Lauf), Jennifer Pohl (Bürgerservice Harztor) und Sven Dörmann (Vorstandsmitglieder der WBG Südharz). Foto: WBG Südharz

Wir freuen uns, Euch nun den vorläufigen Zeitplan für den "2. Harztor-Lauf" am 19. April vorstellen zu können. Es können sich daran noch kleine Änderungen ergeben, aber die wichtigsten Punkte sind hiermit fixiert.

  • 10.30 Uhr Eröffnung des Meldebüros, Anmeldung und Ausgabe Startunterlagen Halbmarathon
  • 11.00 Uhr Programmeröffnung, Moderation, Begrüßung der Teilnehmer, Informationen und Musik
  • 12.00 Uhr Abfahrt des Busses zur Ziegenalm (Sophienhof) für Halbmarathon
  • 12.00 Uhr Anmeldung und Ausgabe Startunterlagen für die anderen Läufe
  • 13.00 Uhr Start Halbmarathon Ziegenalm (Sophienhof)
  • 13.30 Uhr Anmeldeschluss für alle Läufe
  • 13.45 Uhr Abfahrt des Busses nach Ilfeld für 8km-Lauf
  • 14.30 Uhr Start 8km-, 5km- und 2km-Lauf
  • 14.30 Uhr Ausgabe Startunterlagen Bambinilauf
  • 14.35 Uhr Einlauf der ersten Läufer Halbmarathon
  • 16.00 Uhr Start Bambinilauf
  • 16.15 Uhr Auftritt Arreelini Belly Dancers, Vorstellung Tanz-Kantine Nordhausen
  • 16.30 Uhr Siegerehrung

Im letzten Jahr, zur ersten Auflage des "Harztor-Laufes", war ein Team insgesamt am erfolgreichsten: der Verein "Academy of Life" e.V., Abteilung Kinder- und Jugendsport. Und dafür konnten sie auch einen tollen Pokal mit nach Hause nehmen. Nun - allerdings handelt es sich dabei um einen Wanderpokal, und er wird am 19. April 2015 wieder neu vergeben. Zeit also für Organisator Andreas Wichmann, mal im "Carpe Diem" in Nordhausen vorbeizuschauen.

Kristin Goepp-Erny und Andreas Wichmann mit dem Wanderpokal
Kristin Goepp-Erny und Andreas Wichmann mit dem Wanderpokal

Kristin Goepp-Erny war natürlich schon etwas traurig darüber, dass sie den Pokal wieder hergeben musste. "Es ist für uns aber ein großer Ansporn, den Pokal auch in diesem Jahr wieder zu gewinnen", fügte sie motiviert hinzu. Dazu können wir nur sagen: das stärkste Team wird auch in diesem Jahr den Pokal überreicht bekommen, und wir drücken allen Teams natürlich schon jetzt kräftig die Daumen.

3

Die Nordthüringer Volksbank - sie gehört mit zu den Sponsoren des 2. Harztor-Laufes - ist nächstes Jahr schon zum 6. Mal Ausrichter des "Nordthüringer Laufcups". Nach sechs Läufen in diesem Jahr werden die Läuferinnen und Läufer 2015 auf sieben Strecken an den Start gehen. Der Grund: unser Harztor-Lauf wird dazugehören. Damit gehören wir zur bekanntesten Laufserie zwischen Harz und Kyffhäuser. Wir freuen uns daher natürlich besonders über die Entscheidung der Volksbank und auf viele Lauffreundinnen und Lauffreunde am 19. April 2015 in Harztor.

Alle Informationen zum "Nordthüringer Laufcup" findet man hier:

http://www.nordthueringer-laufcup.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen