Springe zum Inhalt

Erstmals bieten wir zum 5. Harztor-Lauf eine Firmenstaffel an. Da Firmenläufe recht beliebt sind und eine Förderung der sportlichen Aktivitäten in den Unternehmen sind, loben wir ab 2018 einen Wanderpokal aus.

Wie funktioniert die Firmenstaffel?
Fünf Läuferinnen und Läufer aus einem Unternehmen bilden ein gemeinsames Team. Auf welcher der vier Strecken die fünf Mitglieder starten, ist dabei völlig egal: zwei könnten beim Halbmarathon mitlaufen und jeweils eins bei den anderen drei Läufen. Auch ein Start von allen fünf Team-Mitgliedern im selben Lauf ist möglich. Jedes Unternehmen kann beliebig viele 5-Personen-Teams aufstellen.

Für die Auswertung werden am Ende dann die jeweiligen Platzierungen der einzelnen Team-Mitglieder addiert. Das Team mit der geringsten Summe gewinnt. Ein Beispiel: Läufer 1 belegt den 7. Platz, Läuferin 2 den 12., Läuferin 3 den 24., Läufer 4 den 30. und Läuferin 5 kommt auf den 8. Platz in ihrem Lauf. In Summe hat das Team dann 81 Punkte erreicht.

Für das Gewinner-Team schreiben wir einen Wanderpokal aus. Schafft es ein Team im Rahmen der zukünftigen Harztor-Läufe, den Pokal dreimal hintereinander zu gewinnen, so darf das Team den Pokal behalten. Ansonsten wandert der Pokal von Gewinner-Team zu Gewinner-Team.

Anmeldung:
Die Anmeldung der Teams erfolgt direkt über uns. Der Preis je Team beträgt 80,- € und beinhaltet die Startgebühren für die jeweils fünf Läuferinnen und Läufer, VIP-Startnummern mit Namen und Team-Namen und die Wertung im Rahmen der Firmenstaffel. Die Anmeldung ist möglich bis zum 2. April 2018.

Das Anmeldeformular ist bis zu diesem Tag auszufüllen und an uns zu senden (per Mail oder per Post). Die Anmeldegebühr für das Team muss ebenfalls bis zu diesem Tag unter Angabe des Team-Namens auf das im Formular angegebene Konto überwiesen werden. Bei erfolgreicher Anmeldung erhält das Team eine Bestätigung.

Wir freuen uns schon jetzt über viele Teams bei unserer Firmenstaffel!

 

Der ICAN Nordhausen Germany wird nach seiner Premiere im Jahr 2013 nun am 19. und 20. August 2017 bereits zum fünften Mal ausgerichtet. Gemeldet haben bereits jetzt fast 300 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Scheunenhof-Triathlons am Samstag dürften daher über 600 Triathletinnen und Triathleten im Südharz begrüßt werden.

Christian Kramer, Foto: Michael Rauschendorfer

Das Rennen um den Sieg zum "kleinen Jubiläum" wird wohl spannend wie nie zuvor. Vorjahressieger und Streckenrekordhalter Simon Schwarz (München) ist erneut am Start, wird in Person von Christian Kramer (Leipzig) allerdings durch den erfolgreichsten Profi-Triathlet im ostdeutschen Raum herausgefordert. Neben Schwarz und Kramer sind auch der Leipziger Marcus Wöllner vom mitteldeutschen Pro Triathlon Team sowie Sebastian Guhr (Dresden), Sieger des diesjährigen Schlosstriathlons in Moritzburg, für eine Überraschung gut. Lokalmatador Peter Seidel, Halter der Thüringer Langdistanzbestzeit, kämpft drei Wochen vor seinem Start beim Ironman Wales zudem beim kürzeren ICAN64 um den Sieg.

Jenny Schulz, Foto: privat

Bei den Damen läuft alles auf ein Duell zwischen Vorjahressiegern Katja Konschak aus Nordhausen (letztjährige Vize-Europameisterin, Deutsche Meisterin und Mitglied in unserem Verein) und der Frankfurterin Jenny Schulz (Europameisterin im Duathlon auf der Langdistanz 2014) hinaus. Start des ICAN-Rennens ist am Sonntag um 8:00 Uhr, Ziel für die Athleten ist wieder das Nordhäuser Theater. Neben der Mitteldistanz wird mit dem ICAN64 erneut auch eine kürzere Streckenlänge am Sonntag angeboten.

Den Zeitplan findet Ihr übrigens hier:

www.icantriathlonnordhausen.com/zeitplan/

5

Hier im Südharz gibt es sogar eine Landgemeinde mit eben diesem Namen: Südharz. Dazu gehört das weithin bekannte Städtchen Stolberg. Mit seinem historischen Schloss und der weltweit wohl einmaligen Fachwerkarchitektur lockt es Touristen aus Nah und Fern in unsere Gegend. Nun sollen auch Läuferinnen und Läufer dazukommen.

Am 26. August 2017 findet nämlich dort der 1. Stolberger Schloss-Lauf statt. Auf zwei Laufstrecken über fünf und zehn Kilometer sowie einer Walkingstrecke, die ebenfalls über die 5-km-Distanz geht, kann man sich beweisen. Die Kleinsten gehen auf einer 300 Meter langen Strecke beim Bambinilauf an den Start.

Die auf den ersten Blick etwas höheren Startgelder haben einen guten Grund: in ihnen ist jeweils eine Spende in Höhe von 10 Euro enthalten. Mit dem Geld wird die Errichtung eines Spielplatzes im Stolberger Thomas-Müntzer-Park unterstützt. Wir finden, das ist eine gute und unterstützenswerte Idee.

Wir wünschen den Veranstaltern und Sportlern gutes Gelingen bei bestem Wetter. Ihr bereichert den Südharz einmal mehr um eine schöne und sinnvolle Veranstaltung.

Anmelden könnt Ihr Euch übrigens hier:

davengo.com/event/overview/1-stolberger-schloss-lauf-2017

So ist der nun endlich fertiggestellte Film überschrieben, der - wie der Titel verspricht - eben ein paar Impressionen vom diesjährigen 4. Harztor-Lauf zeigt. Man sieht die Anstrengungen, aber auch den Spaß der mehr als 650 Läuferinnen und Läufer, aber auch der mehr als 3.000 Besucher bei der Veranstaltung.

Und hier ist der Film:

Habt Ihr Euch selbst in dem Video entdeckt? Dann lasst doch mal einen Kommentar da. Entweder hier unten oder direkt beim Film auf Youtube. Wir freuen uns darüber. Und wenn Ihr den Film in voller Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel, 25 fps, MP4) herunterladen möchtet (etwas über 3 GB groß), dann lasst es uns wissen.

Vielen Dank an die Firma BSEplus.de für den tollen Film!

www.bseplus.de

Was war das für ein Traumwetterchen am heutigen Samstag: pünktlich zum Harztor-Tag kam die Sonne raus und ließ den Regen den ganzen Tag außen vor. Und so kamen viele Hundert, wenn nicht sogar Tausend Menschen heute auf den Parkplatz vor dem Herkules-Markt und hatten jede Menge Spaß dabei.

Ganz vornweg natürlich die Kinder! Besonders für diese hatten wir unseren "Quadrathlon" mit gebracht. Es galt, die folgenden Disziplinen zu bewältigen: Sackhüpfen, Dosenwerfen, Kegelschießen und Eierlauf. Später brachte die Niedersachswerfener Jugendfeuerwehr auch noch die Wasserspritze mit, was besonders bei den Kinder für viel Vergnügen sorgte.

Insgesamt gab es für die Kleinen viel zu erleben: die "Milka"-Kuh war da, Hüpfburgen, Fahrradgeschicklichkeit und vieles mehr. Für die Großen gab es ein paar schöne Dinge einzukaufen, oder man machte bei einem tollen "Menschen-Kicker-Turnier" mit, was fünf Mannschaften auch taten.

Viele Vereine aus Harztor waren da, und natürlich auch wir. Denn gemeinsam macht es doch den meisten Spaß und man kann richtig gute Veranstaltungen auf die Beine stellen. Das wissen wir vom Harztor-Lauf, und das hat man auch heute gesehen. Wir gehen daher davon aus, dass eine neue Tradition geboren wurde.

Natürlich machten wir auch wieder Werbung für den 5. Harztor-Lauf am 22. April 2018 und brachten einige Flyer unter die Leute. Damit arbeiten wir schon jetzt an einem neuen Teilnehmerrekord für das nächste Jahr.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen