Springe zum Inhalt

FRAUEN – LAUF[EN] gegen Gewalt

luchsvierterRund 3.000 Einsätze wegen häuslicher Gewalt wurden 2015 von der Polizei in Thüringen erfasst. Erstmals hat der Landessportbund Thüringen in diesem Jahr das Projekt „Frauen - lauf[en] gegen Gewalt" initiiert, um auf das Thema häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. Dazu war der LSB Thüringen Mitveranstalter beim 16. Thüringer Frauenlauf am 5. Juni in Erfurt und beim 5. Herzog-Georg-Lauf am 11. Juni in Meiningen. Insgesamt haben in beiden Städten 214 Läuferinnen zusammen 1.576 Kilometer zurückgelegt. Dabei sponserte die Barmer GEK in Summe 1.260,50 Euro für das Projekt.

frauenlaufengegengewalt2016

„Wir freuen uns, dass der Landessportbund die bundesweite Tradition dieser Läufe aufgreift und auch in Thüringen umsetzt“, erklärte Katrin Matzky, stellvertretende Referatsleiterin im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. „Wir müssen offen mit dem Thema umgehen. Wenn es uns gelingt, die Menschen in den Sportverein zu bewegen, ist viel gewonnen“, so Erich Schmitt von der Barmer GEK, die die Aktion drei Jahre lang in Thüringen unterstützt.

Der LSB Thüringen plant für 2017, die Veranstaltungen im Rahmen des Projektes von bisher zwei auf fünf Läufe auszubauen. So soll es im kommenden Jahr auch Veranstaltungen in Gera und in Nordhausen geben. Los geht es mit dem "4. Harztor-Lauf" am 23. April 2017, den Schlusspunkt setzt der "13. Nordhäuser Citylauf" am 17. September 2016.

Ziel für 2017 ist es, Frauen für die Läufe zu begeistern, die bisher nicht den Weg zum Sport gefunden haben. Und natürlich soll auch noch mehr Aufmerksamkeit für das Thema “Gegen Gewalt an Frauen!” gewonnen werden. „Ich hoffe, dass wir in Zukunft noch weitere Frauen für den Sport und diese Veranstaltungen begeistern können“, erklärt Michaela Tielsch, Präsidiumsmitglied Frauen und Gleichstellung im Landessportbund Thüringen.

Wir freuen uns natürlich sehr, bei einem so wichtigen Projekt dabei zu sein.

Ein Gedanke zu „FRAUEN – LAUF[EN] gegen Gewalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up