Springe zum Inhalt

Auf einen neuen Sockel gehoben

Traditionell bekommen beim Harztor-Lauf nicht nur die jeweils Erstplatzierten der einzelnen Läufer einen Pokal. Es gibt auch einen großen und schönen Wanderpokal, der in jedem Jahr an das Team mit den meisten Starterinnen und Startern geht. Und da muss er wohl irgendwie aus dem Regal gefallen sein ...

Dabei ist der Sockel aus Kunststoffmaterial leider zerbrochen. Was nun? Hilfe kam von der Firma Trocha in Niedersachswerfen, die auch für die einmaligen Pokale für die Erstplatzierten sorgt. Natürlich steht der Wanderpokal nun auf einem soliden Sockel aus Naturstein. Insgesamt wiegt der ganze Pokal nun satte 10 Kilogramm!

Mal sehen, welches starke Team beim 4. Harztor-Lauf mit dem Wanderpokal nach Hause gehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up