Springe zum Inhalt

Der ICAN Nordhausen Germany wird nach seiner Premiere im Jahr 2013 nun am 19. und 20. August 2017 bereits zum fünften Mal ausgerichtet. Gemeldet haben bereits jetzt fast 300 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Scheunenhof-Triathlons am Samstag dürften daher über 600 Triathletinnen und Triathleten im Südharz begrüßt werden.

Christian Kramer, Foto: Michael Rauschendorfer

Das Rennen um den Sieg zum "kleinen Jubiläum" wird wohl spannend wie nie zuvor. Vorjahressieger und Streckenrekordhalter Simon Schwarz (München) ist erneut am Start, wird in Person von Christian Kramer (Leipzig) allerdings durch den erfolgreichsten Profi-Triathlet im ostdeutschen Raum herausgefordert. Neben Schwarz und Kramer sind auch der Leipziger Marcus Wöllner vom mitteldeutschen Pro Triathlon Team sowie Sebastian Guhr (Dresden), Sieger des diesjährigen Schlosstriathlons in Moritzburg, für eine Überraschung gut. Lokalmatador Peter Seidel, Halter der Thüringer Langdistanzbestzeit, kämpft drei Wochen vor seinem Start beim Ironman Wales zudem beim kürzeren ICAN64 um den Sieg.

Jenny Schulz, Foto: privat

Bei den Damen läuft alles auf ein Duell zwischen Vorjahressiegern Katja Konschak aus Nordhausen (letztjährige Vize-Europameisterin, Deutsche Meisterin und Mitglied in unserem Verein) und der Frankfurterin Jenny Schulz (Europameisterin im Duathlon auf der Langdistanz 2014) hinaus. Start des ICAN-Rennens ist am Sonntag um 8:00 Uhr, Ziel für die Athleten ist wieder das Nordhäuser Theater. Neben der Mitteldistanz wird mit dem ICAN64 erneut auch eine kürzere Streckenlänge am Sonntag angeboten.

Den Zeitplan findet Ihr übrigens hier:

www.icantriathlonnordhausen.com/zeitplan/

Die bereits fünfte Auflage und das kleine Jubiläum des ICAN Nordhausen Germany rückt langsam näher. Am 19./20. August 2017 treffen sich erneut hunderte Triathletinnen und Triathleten in und um die Nordhäuser Rolandstadt.

Simon Schwarz, Vorjahressieger des ICAN Nordhausen
© Christoph Keil

Mit Spannung erwartet wird, wer über die längste Mitteldistanz als Erster das Ziel am Nordhäuser Theater erreicht. Mit Christian Kramer (BIKE24 TriTeam Mitteldeutschland/Göthewitz), Marcus Wöllner (IBH Tristore24 Team/Leipzig) und Sebastian Guhr (OSSV Kamenz/Dresden) haben bereits zahlreiche Cracks der Szene gemeldet. Bereits seit Ende 2016 ist erneut auch Vorjahressieger Simon Schwarz in der Startliste zu finden. Der Bayer - in diesem Jahr machte er nochmals einen Schritt nach vorne - möchte seinen Titel nicht kampflos hergeben. „Ich bin in allen Disziplinen stärker geworden und konnte mich steigern. Ich hoffe, dass ich die Zeit aus 2016 noch mal verbessern kann“, so Schwarz.

Katja Konschak, Vorjahressiegerin des ICAN Nordhausen und Vereinsmitglied Harztor-Lauf e.V.
© Christoph Keil

Auch unsere Vereinskameradin und Vorjahressiegerin Katja Konschak hofft auf den erneuten Triumph. Die Vorbereitungen laufen und an Gesundheit und Fitness soll es in diesem Jahr nicht liegen. Vielleicht kommt so zum Sieg im Halbmarathon beim 4. Harztor-Lauf im April auch noch der Sieg beim ICAN 2017 dazu. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Die vierte Auflage des internationalen ICAN Nordhausen Germany ist schon wieder Geschichte. Die gestrigen Rennen über die Olympische Distanz (ICAN64, 1-53-10km) sowie die Mitteldistanz (HalfICAN, 1,9-90-21km) bildeten den Abschluss eines fulminanten Wettkampfwochenendes. Renndirektor Ulrich Konschak (Mitglied des Vereins Harztor-Lauf e.V.) äußerste sich am Ende sehr zufrieden darüber.

schwarzEs war ein Erfolg, mit dem vorher wohl niemand gerechnet hätte, noch nicht mal Simon Schwarz selbst. Der Bayer vom MRRC München gewann selbst für die Insider überraschend den ICAN Nordhausen und verwies in neuem Streckenrekord über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen den nach dem Radabschnitt führenden Berliner Florian Seifert (2.) und Daniel Wienbreier aus Wolfsburg (3.) auf die Plätze.

konschakIm Damenrennen revanchierte sich Katja Konschak (ORTHIM Triathlon Team, Mitglied des Vereins Harztor-Lauf e.V.) nach ihrem zweiten Platz 2015 und machte nach einer überzeugenden Vorstellung auf dem Halbmarathon vor Vorjahreschampion Suse Werner (Erdinger Alkoholfrei) ihren dritten Erfolg im vierten ICAN-Rennen perfekt. Über den ICAN64, eine längere Olympische Distanz, triumphierten Franziska Röver (Magdeburg) und Lars Erik Fricke (Apolda). Insgesamt starteten knapp 300 Sportlerinnen und Sportler, auf das gesamte Nordhäuser Triathlon-Wochenende verteilt fanden 700 Athletinnen und Athleten den Weg in den Südharz.

Presseberichte zum ICAN Nordhausen sind hier zu finden:

nnz-online: Katja und Simon die Sieger 2016
TA Nordhausen: Triathlonwochenende in Nordhausen
TA Nordhausen: 4. Nordhäuser ICAN-Triathlon
MDR Thüringen: Triathlon am Sundhäuser See

Fotos: Christoph Keil

Gruppenbild Pressekonferenz

Ulrich KonschakDie Pressekonferenz am Dienstag in der Kreissparkasse Nordhausen, an der auch wir teilgenommen haben, läutete traditionell die heiße Phase der Organisation des ICAN Nordhausen‬ ein. „Wir sind auf einen richtig guten Weg, den Athletinnen und Athleten wieder tolle Wettkämpfe bieten zu können. Trotzdem warten bis dahin noch einige stressige Tage“, erklärt Renndirektor Ulrich Konschak, der gemeinsam mit seiner Frau Katja auch Mitglied im Harztor-Lauf e.V. ist.

Peter SeidelRückenwind gibt dem Organisationsteam auf der Zielgeraden eine neue Rekordmarke: Mehr als 650 Starter haben im Voraus bereits für die Wettkämpfe des Scheunenhof-Triathlons und ICAN gemeldet. Schon vor Beginn der Nachmeldephase bedeutet das einen neuen Teilnehmerrekord. Auch für Spannung im Eliterennen ist gesorgt - da war sich Peter Seidel, der in diesem Jahr wiederholt den Harztor-Lauf gewann, ganz sicher: "Ob Florian Seifert, Sebastian Guhr oder Daniel Wienbreier, sie alle können ein Wörtchen um die Vergabe des Sieges mitreden."

Freuen wir uns also auf ein tolles Wettkampfwochenende!

Fotos: Christoph Keil

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen