Bergauf, bergab (5km)

Kein Bustransport, sondern nur ein kleiner Fußweg trennt den Startpunkt der 5km-Strecke vom großen Festgelände auf dem Parkplatz des Herkules-Marktes mit Bühne und Spiel und Spaß für Groß und Klein. Der Start der Wettbewerbe auf dieser Strecke, die den Ortsteil Niedersachswerfen nicht verlässt, findet meist am Schluss statt. Anstrengend ist sie aber trotzdem!

Der Start liegt direkt am „Kappelbach“ (auch „Krebsbach“ genannt). Von hier starten auch die Wettbewerbe auf der 2km-Strecke. Allerdings biegt Ihr – anders als die Laufenden beiden 2km – gleich rechts ab auf den „Kirchberg“. Direkt zu Beginn also eine ordentliche Steigung! Ihr könnt dafür aber die wunderschöne Aussicht hinüber nach Nordhausen und über den Südharz ruhig etwas länger genießen, denn Eure Runde führt zunächst bis an den Rand der „Suhne“.

Streckenplan

Von hier geht es wieder bergab und Ihr kommt am beliebten und modernen Freibad Niedersachswerfen vorbei. Ihr überquert den „Kappelbach“ und biegt dann rechts in das Wohngebiet „Im Wiesengrund“ ein. Entlang der Schienen der HSB quert Ihr dann die Landstraße Richtung Neustadt (gesichert durch unsere Helfer) und durchlauft das Gelände der „Bundesfachschule für Kälte- und Klimatechnik“. In der Steinstraße wartet dann ein Verpflegungspunkt auf Euch.

Kurz darauf vereinigt Ihr Euch auch mit den Athleten auf den 8km und vom Halbmarathon. Gemeinsam geht es dann zur Bundesstraße 4 und auf dem Fahrradweg Richtung Süden. Schließlich überquert Ihr den Elektro-Bus- und HSB-Bahnhof von Niedersachswerfen und habt schon wenig später den Parkplatz des Herkules-Marktes als ersehntes Ziel erreicht.

Wettbewerb:

Ein flacher Start, doch schon kommt ein Rechtsknick und es geht auf den Kirchberg. Der 5km-Lauf der mcf Automobile Harztor fordert gleich zu Beginn. Dafür gibt es einen sagenhaften Ausblick auf die Gegend rund um unsere Südharz-Gemeinde.

Wegen der Umsetzung des Hygiene-Schutzkonzeptes und der großen Nachfrage ist die Anzahl der Teilnehmenden limitiert.

  • 2019:
    Alina Lehmann – 0:24:35,5
  • 2021:
    Thomas Münster – 0:20:18,8

Nicht jeder möchte die 5km-Strecke laufen, gibt es doch auch viele Sportlerinnen und Sportler, die sich dem Nordic Walking verschrieben haben. Deshalb bieten wir mit dem 5km Nordic Walking des Reisebüro Hahnemann auch diesen Wettbewerb an. Hier geht es weniger um die Platzierungen, sondern ums Dabeisein. Viel Spaß, gute Luft und noch bessere Aussichten sind trotzdem garantiert.

Wegen der Umsetzung des Hygiene-Schutzkonzeptes und der großen Nachfrage ist die Anzahl der Teilnehmenden limitiert.

Statt 21,2 sind es sogar 22,3 satte Kilometer, die sich durch den wunderschönen Südharz von Sophienhof bis hinunter nach Niedersachswerfen ziehen.

Na klar, diese Strecke ist schon kürzer, aber trotzdem sehr anspruchsvoll. Mit Start in Ilfeld geht es hinunter ins Ziel.

Hier haben wir fast keine Höhenmeter und es geht auch nicht ins Gelände. Hier steigt man ein beim Harztor-Lauf.

Wichtige Informationen:

Beim Harztor-Lauf bewegt Ihr Euch bei allen Strecken im öffentlichen Straßenverkehr und überquert auch die Bahnanlagen der Harzer Schmalspurbahnen (HSB). Bitte achtet selbst auf Eure Sicherheit. Die Ordner sind Euch jederzeit weisungsberechtigt.

Es erwarten Euch tolle Strecken durch den Naturpark Südharz mit vielen wunderschönen Aussichtspunkten. Alle Wege sind entsprechend markiert. Getränke erhältst Du im Ziel kostenlos. Es gibt auf den Strecken insgesamt vier Verpflegungsstellen für alle Strecken außer für die 2 Kilometer.

Der Transfer mit Bussen zu den Startorten des Halbmaraton in Sophienhof und der 8km-Strecke in Ilfeld wird durch uns angeboten und organisiert. Außerdem befördern wir Eure Taschen und Jacken gern mit zurück zum Zielbereich am Herkules-Markt in Niedersachswerfen. Die jeweiligen Abfahrtszeiten der Busse findet Ihr in der Ausschreibung bzw. im Programm. Sie werden natürlich auch vor Ort ausgehängt und kommuniziert. Bitte plant unbedingt das Abholen der Startunterlagen vor Ort zeitlich mit ein.

Parken könnt Ihr auf dem Parkplatz des benachbarten NETTO-Marktes sowie auf weiteren durch uns gekennzeichneten Parkflächen. Bitte haltet Euch unbedingt an die Anweisungen der Ordner und beachtet das Hygiene-Schutzkonzept! Der Veranstaltungsbereich auf dem Parkplatz des Herkules-Marktes ist am Veranstaltungstag für den Verkehr gesperrt.

Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Diebstahl und sonstige Schäden. Mit der Startmeldung erkennt jeder Teilnehmer den Haftungsausschluss des Veranstalters für Personen und Sachschäden jeglicher Art sowie die strikte Einhaltung des Hygiene-Schutzkonzeptes an. Eine Krankenversicherung ist Pflicht, einen ausreichenden Trainingsstand setzen wir voraus.