Springe zum Inhalt

1

Mathias Venz von den "Laufmützen" auf der schönen Insel Usedom hatte mit über 500 Kilometern wohl eine der längsten Anfahrten zum 6. Harztor-Lauf am 5. Mai 2019. Und trotz der Tatsache, dass es auf Usedom doch eher flach zugeht, wagte er sich an den Halbmarathon und bewältigte diesen in 2 Stunden und 20 Minuten.

Gern lädt er Laufbegeisterte aus dem Südharz auf die Ostseeinsel ein, denn die "Laufmützen" laufen dort auch sehr viel. Besonders gern sind sie für den guten Zweck unterwegs - schon einige 10.000 Euro kamen in den letzten vier Jahren für das Kinderhospiz "Leuchtturm" in Greifswald zusammen.

Zwei Highlights warten dieses Jahr auf Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern: am 14. August 2019 ruft der "Moon-Run" zwischen den Seebrücken der Kaiserbäder. Und am 26. Dezember 2019 gibt es den traditionellen "Weihnachtsmützenlauf" in Ahlbeck.

Mehr Infos gibt es unter www.laufmützen-usedom.jimdo.com.

2

Wie auch im Vorjahr hieß der Sieger beim 5. Halbmarathon der Thüringer Energie AG auch diesmal Sebastian Harz und er ließ wieder seinen Namen zum Programm werden. Und diesmal sollte es nicht nur der Sieg sein, sondern auch der Streckenrekord sollte fallen.

Sebastian Harz hieß der Sieger beim Halbmarathon der TEAG 2019

Auf der um ca. 150 Meter verkürzten neuen Streckenführung lief er bei optimalen Witterungsbedingungen eine Zeit von 1:22:02,5. Das ist der Wert, an welchem sich zukünftige Läufer messen können. Und da der Rekord von Ulrich Konschak auf der "alten" Strecke ja auch noch Bestand hat, haben wir nun zwei Bestzeiten beim Halbmarathon.

Das Wetter ist für Läuferinnen und Läufer wahrscheinlich optimal, kein Niederschlag ist in Sicht, die Temperaturen liegen aktuell bei 3 Grad und steigen nicht über 12 Grad. Alles ist vorbereitet und das bedeutet:

Der 6. Harztor-Lauf kann starten!!

Diese beiden Herren haben für 2019 gemeldet: links der Vorjahressieger Sebastian Harz, der in der Hitzeschlacht von 2018 die schnellsten Beine auf der berühmt-berüchtigten Halbmarathonstrecke hatte. Rechts der Streckenrekordhalter und Sieger von 2017, Ulrich Konschak, der mit den widrigen Wetterbedingungen damals am besten klar kam.

Fotos: Wolfgang Jörgens (links), Sven Tetzel

Wer wird in diesem Jahr das Rennen machen, Harz oder Konschak? Oder ein lachender Dritter? Am Sonntag werden wir es erfahren - beim 6. Harztor-Lauf!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen