Springe zum Inhalt

1

Die aktuelle Situation und natürlich ihre Dauer können und wollen wir an dieser Stelle nicht kommentieren. Wir möchten aber einen guten Lauf organisieren. Und wenn es halt nicht klappt am 19. April, dann hoffentlich am 30. August. Darauf arbeiten wir hin, trotz aller Probleme.

Die aktuelle Situation und natürlich ihre Dauer können und wollen wir an dieser Stelle nicht kommentieren. Wir möchten aber einen guten Lauf organisieren. Und wenn es halt nicht klappt am 19. April 2020, dann hoffentlich am 25. April 2021. Darauf arbeiten wir hin, trotz aller Probleme.

Dass dies auch den finanziellen Bereich betrifft – und das nicht wenig – könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen. Wir werden aber gerade deshalb transparent sein und eine faire Lösung anbieten:

  • Wenn Ihr Euch schon angemeldet habt für den 19. April 2020, so bleibt Eure Anmeldung für den neuen Termin am 25. April 2021 in vollem Umfang bestehen.
  • Seid Ihr angemeldet, könnt aber am 25. April 2021 nicht beim 7. Harztor-Lauf starten, dann meldet Euch bitte mit den bei der Anmeldung hinterlegten Daten sowie Eurer Bankverbindung bei uns über die E-Mail-Adresse anmeldung@harztorlauf.de. Wir können Euch dann die schon bezahlte Startgebühr zurückzahlen.
  • Wer dagegen zwar nicht teilnehmen kann, aber uns als Verein finanziell unterstützen möchte, kann dies ebenfalls gern tun. Vielen Dank dafür im Voraus! Wer eine Spendenquittung benötigt, meldet sich bitte unter Angabe der vollständigen Adresse und Eures Geburtstages per E-Mail an vorstand@harztorlauf.de.

Wir wünschen Euch allen, dass Ihr gut und vor allem gesund durch diese angespannte Zeit kommt. Nutzt die Zeit für Euch und Eure Familien! Und wenn Ihr an einem schönen Lauf teilnehmen möchtet, der diesmal im späteren Sommer stattfindet, dann meldet Euch doch bitte schon jetzt an zum 7. Harztor-Lauf:

Die letzten Tage waren für den Harztor-Lauf-Verein sehr schwierig. Aufgrund der Auflagen seitens des Landes Thüringen bezüglich der Durchführung von Großveranstaltungen war die Austragung des 7. Harztor-Laufes am 19. April 2020 gefährdet. Es war daher notwendig, eine Entscheidung zu treffen, die für alle Beteiligten die wenigsten Umstände mit sich bringt.

Der Landkreis folgt dem Erlass des Freistaates Thüringen. Der besagt: bis Ostern werden alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abgesagt. Damit wurde jetzt ein Rahmen geschaffen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und die Infektionen in den Griff zu bekommen.

Das Zeitfenster nach Ostern bis zum 19. April 2020 ist für unseren Verein allerdings zu klein, um dann noch auf alle Eventualitäten reagieren zu können. Deswegen haben wir uns in Vorstand und Verein dafür entschieden, den 7. Harztor-Lauf zu verschieben.

Neuer Termin ist nun der 30. August 2020. Die Entscheidung für diesen Termin erfolgte nach Rücksprache mit den Organisatoren anderer Läufe, unseren Dienstleistern und natürlich den Präsentatoren und Sponsoren. Diese stehen hinter der Entscheidung und zeigen viel Verständnis. Dafür bedankt sich der Verein ausdrücklich.

„Eine Absage der beliebten Laufveranstaltung kam für die Mitglieder zu keinem Zeitpunkt in Frage“, sagt unser Vereinschef Dirk Wackerhagen. Er bedauert die Umstände, die die Verschiebung sowohl für die Athleten, aber auch für die vielen Helfer und Unterstützer mit sich bringt. „Wir werden aber alles uns Mögliche tun, um diese Umstände so klein wie möglich zu halten“, so Dirk Wackerhagen weiter.

Derzeit stehen wir in enger Abstimmung mit der Gemeinde Harztor sowie den vielen Dienstleistern, Lieferanten, Partnern und Sponsoren, um eine reibungslose Verschiebung zu organisieren. Diese zeitliche Verschiebung des Harztor-Laufes bedeutet auch hohen logistischen Aufwand. Diesen nehmen wir im Interesse der Läuferinnen und Läufer gern auf uns.

Wir bedanken uns für das Verständnis, welches Sportlerinnen und Sportler, Sponsoren und Unterstützer sowie die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aufbringen. In den nächsten Tagen folgen alle notwendigen Informationen um die praktischen Aspekte der Verschiebung, die Anmeldung und Durchführung am 30. August 2020. Wir werden zeitnah über die Presse, die sozialen Medien und dieser Website informieren.

Am Ende des Jahres finden in den Ortsteilen unserer Landgemeinde kleine, aber feine Weihnachtsmärkte statt. Gestern war es in Niedersachswerfen soweit, wo sich trotz des schmuddeligen Wetters viele Menschen von Nah und Fern trafen.

Weihnachtsmarkt in Niedersachswerfen. Foto: © BSEplus.de / Harztor-Lauf e.V.

Auch wir vom Harztor-Lauf e.V. waren natürlich wieder vor Ort dabei. Dass unsere Kartoffelpuffer in süß, deftig oder sogar mit Lachs die leckersten weit und breit sind, hat sich ja seit einiger Zeit schon rumgesprochen. Und so durften wir braten und braten und braten ...

Der Harztor-Lauf e.V. macht leckere Sachen. Foto: © BSEplus.de / Harztor-Lauf e.V.

Ansonsten gehen wir demnächst in Gespräche mit unseren Präsentatoren und Sponsoren, damit auch die siebente Auflage des Harztor-Laufes am 19. April 2020 wieder zu einem echten Kracher werden kann.

Wie jedes Jahr im November trafen sich am 22.11.2019 die Mitglieder des Harztor-Lauf e.V. zur satzungsgemäßen Jahreshauptversammlung. Zunächst galt es, das Geschäftsjahr 2018 abzuschließen. Dazu legte der Vorstand ausführlich Rechenschaft ab.

Im Jahr des 5. Harztor-Laufes unter dem Motto „Gib mir fünf!“ konnten wir wieder auf einen erfolgreichen Lauf mit einigen Rekorden zurückblicken. Neben hochsommerlichen Temperaturen schon im April hatten wir mit 836 Meldungen die höchste Läuferzahl der letzten Jahre. Auf der 8km-Strecke konnte ein neuer Streckenrekord erzielt werden. Die 2km-Strecke hatte die höchste Teilnehmerzahl aller Zeiten. Erstmals wurde eine Firmenstaffel angeboten. Hier wetteiferten 9 Staffeln mit jeweils 5 Teilnehmern um den neuen Wanderpokal.

Maßgeblich am Erfolg des Harztor-Laufes sind natürlich unsere Sponsoren und Unterstützer beteiligt. So dankten wir in unserem Rechenschaftsbericht wieder den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Harzer Gipsunternehmen. Wie bereits in den vergangenen Jahren konnten wir auf die finanzielle Unterstützung unserer Präsentatoren Knauf Gips KG, Casea GmbH und Saint-Gobain Formula GmbH zählen. Nur mit ihrer Hilfe ist es uns möglich, unseren erfolgreichen Lauf jedes Jahr wieder durchzuführen.

Stellvertretend für alle Sponsoren möchte wir auch den Namensgebern unserer einzelnen Läufe danken: der TEAG, der WBG Nordhausen, der Kreissparkasse Nordhausen, der Nordthüringer Volksbank sowie dem Reisebüro Hahnemann. Wir danken an dieser Stelle allen hier nicht namentlich genannten Sponsoren und Spendern für ihre Unterstützung. Auch diese Hilfe ist für unseren Verein sehr wichtig.

Gemütliches Beisammensein nach der Jahreshauptversammlung. (Foto: Familie Landgraf)

Über die Finanzen des Vereins wurde ebenfalls Rechenschaft abgelegt. Diese waren zum Ende des Geschäftsjahres 2018 geordnet und es konnte ein Überschuss erwirtschaftet werden, der satzungsgemäß für den nachfolgenden Harztor-Lauf verwendet wurde. Dank der guten Rechenschaftslegung entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand für seine Arbeit im Jahr 2018.

Dieses Jahr war es auch wieder an der Zeit, den Vorstand neu zu wählen. Zur Wahl stellten sich Dirk Wackerhagen (Vorsitzender), Dirk Daniel (Stellvertreter) und Beate Wackerhagen (Schatzmeisterin). Der Vorstand wurde einstimmig für die nächsten 2 Jahre gewählt.

Im Laufe der Mitgliederversammlung bekräftigten wir die Zusammenarbeit mit unseren Sponsoren und Partnern. Es wurde einstimmig der Beschluss gefasst, mit unserem Lauf auch in den nächsten Jahren die Harzer Gipsunternehmen Knauf Gips KG, Casea GmbH und Saint-Gobain Formula GmbH zu präsentieren, welche unseren Verein in seiner Arbeit von Beginn an unterstützen. Auch die langjährige gute und fruchtbringende Zusammenarbeit mit der Firma Manthey Event Agentur und der LK Sportmarketing Nordhausen soll fortgesetzt werden.

Nicht versäumen möchten wir an dieser Stelle den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Harztor, den vielen Vereinen und Privatpersonen von Herzen zu danken, die uns jedes Jahr aufs Neue mit viel Begeisterung unterstützen. Auch ohne sie ist es uns nicht möglich, diesen großartigen Lauf auf die Beine zu stellen. Danke!

Gute Vereinsarbeit funktioniert nur mit dem Verständnis und der Unterstützung der Familien. Aus diesem Grund waren auch die Partner und Partnerinnen unserer Mitglieder eingeladen. Im Rahmen der Ehrenamtswürdigung bedankte sich der Vorstand bei allen Anwesenden für ihre engagierte Mitarbeit und Unterstützung unseres Vereins. Wir überreichten den 1. Benefizkalender des Rotary Club Nordhausen. Die Tatsache, damit noch andere Vereine unterstützen zu können, kam bei unseren Mitgliedern gut an. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein haben wir bei gutem Essen und guten Gesprächen das Jahr ausklingen lassen.

Wir wünschen allen Läufern und Läuferinnen sowie Unterstützern des Harztor-Laufes eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr uns wir sehen uns am 19. April 2020!

Eigentlich gehören sie ja zu unserem Streckenteam, aber wenn Not am Mann (oder wie in diesem Fall an der Brücke) ist, dann sind sie auch unser schnelles Reparaturteam. Diesmal waren noch ein paar fachliche Handgriffe an der kleinen Berebrücke nötig, und Heinz und Andreas haben diese Arbeit mit Bravour erledigt.

Das Geländer der kleinen Brücke ist dank Werkzeug, Material und etwas Improvisationstalent nun deutlich stabiler als vorher und die Laufteilnehmer am Halbmarathon können diese Stelle dann sicher passieren. Vielen Dank den beiden fleißigen Helfern.

Fotos: Andreas Ehrhardt

Scroll Up